Sprache:

Körperliche Aktivität

Das Querschnittthema „Körperliche Aktivität“ im Verbundprojekt erfasst und analysiert körperliche (In-) Aktivitätsmuster unterschiedlicher Zielgruppen mit Hilfe subjektiver als auch objektiver Messverfahren und untersucht die Bedeutung von Gesundheitskompetenz bezüglich Bewegung. Denn regelmäßige körperliche Aktivität ist einer der wichtigsten Einflussfaktoren auf die Gesundheit. Ein inaktiver Lebensstil ist vor allem ein verhaltensbezogener Risikofaktor, mit dem eine Reihe von chronischen Erkrankungen einhergehen.

Neueste wissenschaftliche Studien zeigen, dass sich nicht nur mangelnde körperliche Aktivität negativ auf die Gesundheit auswirkt, sondern auch ein sitzender Lebensstil. Der gezielten Förderung von körperlicher Aktivität sowie der Reduzierung und Unterbrechung von Sitzzeiten und dem damit verbundenen Präventionspotenzial wird inzwischen vermehrt Aufmerksamkeit gewidmet.

Zur Zeit laufen die subjektive und objektive Erfassung der körperlichen Aktivität in einzelnen Teilprojekten und erste Untersuchungen möglicher Zusammenhänge von Gesundheitskompetenz mit Aktivitätsparametern werden aus den bereits bestehenden Datensätzen abgeleitet.

Querschnittsleitung

Kevin Rudolf
Deutsche Sporthochschule Köln
Institut für Bewegungstherapie und bewegungsorientierte Prävention und Rehabilitation

Am Sportpark Müngersdorf 6
50933 Köln

Tel: +49 221 / 4982 6165
E-Mail: K.Rudolf@dshs-koeln.de

×