Sprache:

EMPOWER

Das Teilprojekt EMPOWER beschäftigt sich mit den Strukturen und Prozessen der medizinischen Primärversorgung in Deutschland. Im Fokus steht die Gesundheitskompetenzorientierung in Hausarztpraxen.

Ziel der Studie ist es, im Rahmen eines clusterrandomisierten bundesweiten Surveys bei 500 Patienten und Patientinnen in 50 Allgemeinarztpraxen das Ausmaß der Gesundheitskompetenzfreundlichkeit in der Primärversorgung zu ermitteln. Es sollen die folgenden Forschungsfragen beantwortet werden: Gibt es Unterschiede zwischen Ärzten und Patienten hinsichtlich der Einschätzung der Gesundheitskompetenzfreundlichkeit, Gesundheitskompetenz und Patientenaktivität? Inwiefern beeinflussen die individuelle Gesundheitskompetenz und Aktivität des Patienten seine Einschätzung der Gesundheitskompetenzfreundlichkeit der Prozesse in der Primärversorgung? Aus der Perspektive von Patient/Innen mit chronischen Erkrankungen und des Pflegepersonals werden zunächst die Gesundheitskompetenzen und Selbstmanagementfähigkeiten bestimmt. Die gewonnenen Daten dienen dann der Entwicklung von Empfehlungen zur Stärkung der Gesundheitskompetenzorientierung.

Stand des Teilprojekts

Aktuell werden die einzusetzenden Fragebögen finalisiert, Fragebögen-Pretests bei Patient/Innen und Hausärzten durchgeführt sowie die Hausarztpraxen rekrutiert.

Teilprojektleitung

Sibel Altin
Institut für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie (IGKE)

Universitätsklinikum Köln (AöR)
Gleueler Strasse 176-178
D-50935 Koeln

Tel.: +49 221 / 4679 112
E-Mail: sibel.altin@uk-koeln.de

×