Sprache:

Web App – Hintergrund und Ziele

Im Rahmen des Projekts wird eine internetbasierte Intervention zur Verbesserung der Gesundheitskompetenz bei Berufsschülern entwickelt und evaluiert. Dabei wird die Zielgruppe unmittelbar in die Planungsphase eingebunden.

Die Intervention beinhaltet eine Präsenzphase (face to face), in der Sportwissenschaftler unterschiedliche Gesundheitsthemen im Sportunterricht vermitteln. Ergänzend kommt eine Internetplattform zum Einsatz, die die Gesundheitskompetenzen und gesundheitsrelevanten Verhaltensweisen durch eine internetbasierte Betreuung beeinflussen soll. Die Evaluation verfolgt dabei das Ziel, das Akzeptanz- und Nutzungsverhalten darzustellen sowie die Wirksamkeit der Intervention im Vergleich zu Kontrollmaßnahmen aufzuzeigen.

Die zentralen Fragestellungen des Projekts lauten: Welche Aspekte müssen aus Sicht unterschiedlicher Stakeholder bei der Umsetzung einer internetbasierten Intervention beachtet werden? Wie wird die internetbasierte Intervention von den unterschiedlichen Stakeholdern akzeptiert und genutzt? Hat sich die Gesundheitskompetenz sechs Monate nach der Intervention erhöht? Und: Gibt es Zusammenhänge zwischen der Gesundheitskompetenz und dem Gesundheitsstatus?

Das Gesamtziel von WebApp ist die Entwicklung von Qualitätskriterien zur Planung, Durchführung und Evaluation von gesundheitsförderlichen internetbasierten Interventionen bei Auszubildenden im Setting Berufsschule/Betrieb.

Stand des Teilprojekts

Aktuell wird die Pilotphase einer interaktiven Internetplattform, die anhand einer qualitativen Vorphase an die Erwartungen und Bedürfnisse der Zielgruppe angepasst wurde, in Form von Akzeptanz- und Nutzungsanalysen ausgewertet. 150 Schülerinnen und Schüler eines Kölner Berufskollegs stand die Plattform im Zuge der Pilotphase acht Wochen lang zur Verfügung.
Die gesammelten Daten dienen der Konzipierung der späteren Hauptstudie, die an drei Kölner Berufskollegs durchgeführt werden wird. Die Datenauswertung verfolgt das Ziel für die Hautphase eine optimierte zielgruppenspezifische internetbasierte Intervention zu realisieren.

Teilprojektleitung

Dr. Christopher Grieben
Deutsche Sporthochschule Köln (DSHS)
Institut für Bewegungstherapie und bewegungsorientierte Prävention und Rehabilitation

Deutsche Sporthochschule Köln
Am Sportpark Müngersdorf 6

Tel.: +49 221 / 4982 7112
Fax: +49 221 / 4982 8390
E-Mail: C.Grieben@dshs-koeln.de

×